Wikvaya B-Wurftreffen
16873
post-template-default,single,single-post,postid-16873,single-format-standard,bridge-core-2.1.2,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-theme-ver-19.9,qode-theme-bridge,disabled_footer_top,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.1,vc_responsive

Wikvaya B-Wurftreffen

Wikvaya Black: Mato, Elu, Nikan (Bax) und Wapi haben sich heute wieder gesehen. Wir hatten ja irgendwie riesen Glück mit dem Wetter und sind vor dem Starkregen wieder im Trockenen gewesen.
Sie sind tatsächlich schon richtige Hunde *lach* – extrem freundlich und vom Sozialverhalten gegenüber anderen Hunden her sehr gelehrig. Da gab es von Enna und Co. schon die eine oder andere Zurechtweisung – wieder Hundesprache pur. Ich liebe das zu beobachten.
Auf unserem Spaziergang durch den Wald gab es für jeden Hund eine kleine Dummyaufgabe und ansonsten haben wir es beim gemütlich laufen, ja die Jungspunde fanden es für´s Toben zu warm, belassen. Wapi musste wegen einer Lahmheit leider an der Leine bleiben. Das hat mir so leid getan, aber wenigstens haben wir ihn mal wieder gesehen. Ein ganz hübscher Kerl.
Danach gab es traditionell lecker Essen beim Italiener und nun hoffe ich, dass alle wieder gut zu Hause angekommen sind.
Regina, die Beine von Mato werden ab jetzt nicht mehr lang gezogen. Er ist größer als sein Vater ! 😉

Ganz liebe Grüße an die Geschwister Wicky und Yari. Wir haben an euch gedacht.

v.l. Mato, Bax, Enna, Avani, Elu und Wapi